ORGANISATION

Das Schweizerische Polizei-Institut (SPI) wurde vom Ausschuss des Programms „Harmonisierung der Schweizer Polizeiinformatik“ (HPI) damit beauftragt, die Nationale Bildungsplattform Polizei (NBPP) zu entwickeln und deren Betrieb sicherzustellen. Finanziert wird die NBPP durch das SPI sowie durch Subventionen der öffentlichen Hand.

Das SPI wird von einem Lenkungsausschuss unterstützt, in dem alle Mandanten vertreten sind.

LENKUNGSAUSSCHUSS NBPP

Der Lenkungsausschuss besteht aus Vertretern der verschiedenen Mandanten der NBPP und wird vom SPI präsidiert.
Er hat folgende Aufgaben:

  • Teilnahme an der Ausarbeitung einer Entwicklungsstrategie für die NBPP
  • Ermittlung und Priorisierung neuer Bedürfnisse
  • Klärung operativer Fragen und Anwenderfragen
  • Qualitätssicherung
  • Erfahrungsaustausch

MANDANTEN
 

Folgende Organisationen gehören zu den Mandanten der NBPP (nach Eintrittsreihenfolge in das Projekt):

  • Schweizerisches Polizei-Institut (SPI)
  • Zuger Polizei
  • Kantonspolizei Uri
  • Kantonspolizei Nidwalden
  • Luzerner Polizei

Die verfügbaren Dienstleistungen werden hier beschrieben.

TEAM NBPP
 

Schwab Julien (SPI) – Projektleiter und Verantwortlicher NBPP
Perrin Ruth (SPI) – Verantwortliche Operative Leitung
Paratte Christophe (SPI) – IT-Verantwortlicher
Rexhaj Hanifi (SPI) – Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Firma Tocco – IT-Beratung