ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN VERLAG SPI

 

Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Schweizerischen Polizei-Institut (SPI) und seinen Kunden für die vom Verlag SPI angebotenen Artikel, unabhängig der Art der Bestellung (E-Shop, E-Mail, per Telefon usw.).

 

Zustandekommen des Vertrags

Die Angebote im E-Shop verpflichten nicht zum Kauf der Produkte. Der Benutzer erklärt die Absicht, den Inhalt des Warenkorbs zu erwerben, indem er „Zum Warenkorb“ anklickt. Die Kaufbestätigung wird dem Benutzer (der damit Kunde wird) per E-Mail übermittelt, wenn er am Ende des Bestellprozesses auf „Bestellung absenden“ klickt. Der Kaufvertrag zwischen den beiden Parteien ist dann abgeschlossen, wenn der Verlag SPI die Bestellung bestätigt.

 

Informationsverpflichtung

Der Kunde garantiert die Richtigkeit seiner Benutzerinformationen. Behält er Informationen zurück oder macht er falsche Angaben, kann der Verlag SPI den Vertrag auflösen.

Der Kunde ist für die angegebene E-Mail-Adresse verantwortlich. Die Adresse muss bei Bestätigung der Bestellung gültig sein. Bei ungültiger E-Mail-Adresse wird der Vertrag aufgelöst.

Unmittelbar nach der Kaufbestätigung versendet der Verlag SPI eine E-Mail mit der Zusammenfassung der Bestellung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse.

Für Artikel, die Mitgliedern der Schweizer Polizeikorps vorbehalten sind, behält sich der Verlag SPI das Recht vor, zu überprüfen, ob der Kunde tatsächlich einem Polizeikorps angehört. Ist dies nicht der Fall, wird der Vertrag aufgelöst.

Damit der Kunde Produkte und Dienstleistungen via Internet bestellen kann, ist es notwendig, dass der Verlag SPI gewisse Daten in seiner Datenbank speichert. Es gelten die Bestimmungen des Datenschutzes. Der Verlag SPI kann Kundeninformationen zu internen Marketingzwecken verwenden.

 

Preis

Alle im E–Shop angegebenen Preise beinhalten die MwSt. Die Versandkosten werden von Fall zu Fall berechnet und sind auf der Rechnung angegeben.

Eventuelle Spezialrabatte sind im E–Shop nicht angegeben. Sie werden vom Verlag SPI nach Erhalt der Bestellung angerechnet und auf dem Lieferschein und der Rechnung angegeben.

Der Lieferschein gibt den Preis mit MwSt. an, jedoch ohne Versandkosten.

Die Rechnung beinhaltet den Gesamtbetrag der Bestellung, inkl. MwSt. und Versandkosten.

 

Widerruf

Der Kunde hat das Recht, den Vertrag gemäss den gesetzlichen Bestimmungen zu widerrufen.

Im Fall eines Widerrufs gehen die Rücksendekosten zulasten des Kunden, der sich dazu verpflichtet, die Artikel gemäss Rückgaberecht zurückzusenden.

Der Verlag SPI behält sich das Recht vor, beschädigte zurückgesandte Artikel in Rechnung zu stellen.

 

Lieferung der Artikel, Dienstleistungen

Die Lieferung wird innerhalb von zehn Arbeitstagen ab Erhalt der Bestellung ausgeführt. Ein Lieferschein wird erstellt.

Bei Lieferungsproblemen (z.B. ungenügender Lagervorrat) wird der Kunde so rasch als möglich informiert. In diesem Fall hat er die Möglichkeit, die betreffende Bestellung zu stornieren.

 

Versand- und Verpackungskosten

Verpackungs- und Versandkosten (im Weiteren „Versandkosten“ genannt) gehen zulasten des Kunden. Der Verlag SPI wählt die für den Kunden vorteilhafteste Versandart (Postversand oder Versandkosten über ein Transportunternehmen).

Der Kunde hat auch die Möglichkeit, seine Bestellung direkt beim Verteiler des Verlags SPI abzuholen und damit die Versandkosten zu sparen. Dies muss jedoch bereits bei der Bestellung angegeben werden.

Ab einem Bestellwert von CHF 300.- sowie bei Sammelbestellungen von Polizeischulen fallen keine Versandkosten an. 

 

Zahlungsbedingungen

Die Rechnung wird mit separater Post versandt und ist innert 30 Tagen zu begleichen.

Die Bezahlung ist nur per Rechnung möglich.

Bei Zahlungsrückstand erhält der Kunde eine erste Mahnung. Erfolgt nach dieser ersten Mahnung keine Zahlung, kann gegen den Kunden ein Betreibungsverfahren eingeleitet werden.

Bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnung bleiben die gelieferten Produkte Eigentum des Verlags SPI.

 

Garantie

Die Artikel müssen vom Kunden sofort nach Erhalt kontrolliert werden und jeglicher Irrtum oder Schaden muss dem Verlag SPI unverzüglich gemeldet werden. Sollte dies unterlassen werden, wird die Garantie hinfällig.

Der Verlag SPI ist für Schäden, die vom Kunden verursacht worden sind, nicht verantwortlich und kann für für gewöhnliche Abnützungserscheinungen nicht belangt werden.

Bei erwiesenen Produktmängeln werden die betroffen Artikel vom Verlag SPI ersetzt.

 

Urheberrecht – Geistiges Eigentum

Der Erwerb von Artikeln der Verlags SPI entbindet den Kunden nicht von der Beachtung der gesetzlichen Vorgaben des Urheberrechts. Jede Verwendung ausserhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags SPI unzulässig. Jegliche Nutzung zu kommerziellen Zwecken ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Verwendung in Kursunterlagen oder elektronischen Systemen.

 

Anwendbares Recht

Es gelten die Bestimmungen des schweizerischen Rechts.

 

Zusätzliche Informationen

Schweizerisches Polizei-Institut
Sekretariat Verlag SPI
[tocco-encoded-addr:MTAxLDQ1LDExNSwxMDQsMTExLDExMiw0NiwxMDUsMTE1LDExMiw2NCwxMTAsMTAxLDQ2LDk5LDEwNA==]
Tel. 032 723 81 10

 

Gültig ab Januar 2015